Wir sammeln und bewahren Wissen und Kultur unseres Heimatortes

 

Auf dieser Internetseite wird regelmäßig über AKTUELLES rund um den Heimats - und Geschichtsverein sowie über die Schlösser berichtet
 
   
     
 
 

20 Jahre
HEIMATGESCHICHTE BARCHFELD e.V

In diesem Jahr feiern wir das
20-jährige Bestehen unseres Vereins


- 13.Mai 2017  -

 

 

 

 


 

BÜCHERBASAR
im landgräflichen Schloss

 

 



Weihnachtsmarkt 2015

 

Historische Funde im Schloss

(Zeitungsartikel vom 31.Dezember 2015)



Bei Aufräumungsarbeiten im Landgräflichen Schloss wurden zahlreiche historische Dokumente gefunden.


In einem gut erhaltenen Brief aus dem Jahre 1759 tauschen der Landgraf von Hessen-Phillippsthal-Barchfeld und Fürst zu Waldeck-Pyrmont Silvestergrüße aus. (Siehe Foto)



In den kommenden Wochen und Monaten sollen die Sachen gesichtet und geordnet werden, um sie im Februar erstmals austellen und insgesamt für die Nachwelt aufbewahren zu können.



Tatsächlich verraten sie viel über das Leben der damaligen Zeit, wurden doch unter anderem eine Kleiderordnung für den Adel und ein Menüplan für eine höhere Gesellschaft gefunden.


(Text aus STZ vom 31. Dezember 2015)










Montag 13. Juli 2015
Zeitungsbericht

Nachfahrin bedankt sich für gute Pflege des jüdischen Friedhofes





Freitag 12. Juni 2015

Einweihung eines Gedenkstein auf dem ehemaligen landgräflichen Friedhof dem heutigen "SÄNGERPARK"





Samstag 28. März 2015
Exkursion unseres Vereins nach Breitungen mit Führung durch das
"Rußwurmsche Herrenhaus"


            
 

   Mehr Infos über das Herrenhaus hier

 


Freitag 13. Februar 2015

Filmteam vom MDR bei Aufnahmen in den Schlössern

 Für die Nachmittagsendung des MDR "Hier ab 4" drehte ein Filmteam
des Senders in den beiden Schlössern. Dabei beantwortete unser  Vereinsvorsitzender Hans Schmidt Fragen des Teams zur Schlössergeschichte

 



 

 

 

Dienstag 10.Februar 2015

Man kann es nicht verstehen das es Menschen gibt, die ihren Sperrmüll einfach auf dem zuvor ordentlich hergerichtetem Schlossgelände des Stein`schen Schlosses entsorgen.

         

Wir bitten die Anwohner des Schlosses mit achtzugeben, damit sich auf dem Schlossgelände keine Mülldeponie entwickeln kann!!!


Freitag 6. Februar 2015

SCHLÖSSERSTREIT IN BARCHFELD


Leser haben das Wort - Bericht aus der STZ

Unser Vereinsmitglied Klaus Schmidt hat in seinem Beitrag
zur BEWAHRUNG DER HEIMATGESCHICHTE sehr gut herausgearbeitet, dass es schon immer engagierte Bürger von Barchfeld gab, die sich um den Erhalt der Schlösser bemühten.

So auch im Vorfeld der 1050 Jahrfeier wo es sehr viele ehrenamtlichen Aktivitäten in unserem Dorf gab. 15 Mitglieder des Barchfelder Kulturbundes nahmen sich der Rettung des Steinschen Schlosses an. Das gesamte Schlossgebäude wurde aufgeräumt und alle Zimmer besenrein hergerichtet. Fenster wurden neu eingesetzt, z.T. gestrichen und einige auch neu verglast.

So ist es heute besonders verwunderlich, das in dem Zeitraum von 1983 bis 1991  die 400 Jahre alten Balken plötzlich "verfault" sein sollten und das Steinsche Schloss zu einer Ruine zurückgebaut wurde.Das ist schon recht merkwürdig.

Den gesamten Beitrag kann man in der STZ vom 06.Februar 2015 nachlesen

       
      nach den Aufräumungsarbeiten 1983                                 so sah das Schloss 1991 aus



                           systematischer Abbau 1991 eines Schlosses zur Ruine



Mittwoch 14. Januar 2015

öffentliche Gemeinderatssitzung

mit Schwerpunkt Barchfelder Schlösser

Unser Vereinsmitglied Frau Dr. Christine Seige hielt vor dem Gemeinderat und vielen interessierten Gästen einen gelungenen Vortrag über den Bau der Barchfelder Schlösser im 16. Jahrhundert.
Durch den Bestand an über 1000 Akten aus dem Barchfelder Schlossarchiv kann man die Baugeschichte der Schlösser sehr gut nachvollziehen. In ihrem Vortrag beleuchtet sie die Rolle des Barchfelder Gemeinderates bei der Erbauung des Stein´schen Schlosses am Ende des 16. Jahrhunderts. Aus den Akten gehe demnach deutlich hervor, dass die Bürger von Barchfeld die eigentlichen Erbauer des Schlosses sind.

Dem stimmte auch Frau Dr. Barbara Schrön, Gebietsreferentin für Denkmalschutz in Thüringen zu. "Die Schlösser spiegelten die Identität der Barchfelder wider."



Der gesamte Beitrag ist in der STZ vom 16.01.2015 nachzulesen


 Dienstag 02.Dezember 2014

SCHLOSS-PORZELLAN kehrt nach Barchfeld zurück

 


Mit Figurengruppen und einer Schale aus feinstem Porzellan sind erstmals seit mehr als 60 Jahren Stücke aus dem Inventar der Barchfelder Schlösser in die Gemeinde zurückgekehrt

 

Der ausführliche Zeitungsartikel kann hier nachgelesen werden  

 


 

Sonntag 14. Dezember 2014

historischer Weihnachtsmarkt

des Schloss- und Geschichtsvereins
im und am Steinschen Schloss
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

 


 

Samstag, 13. Dezember 2014

 

traditionelle Weihnachtsfeier
des Heimat- und Geschichtsvereins

Beginn 15:00 Uhr

 

Alle Mitglieder mit Angehörigen sind herzlich eingeladen

 

 


 

Sonntag, 17.November 2013



 

Zum Gedenken
an unsere ehemaligen jüdischen Bürger von
Barchfeld

 

Freitag, 27.September 2013
an der Friedenseiche in der Nürnberger Straße
 in Barchfeld



 


 


Es besteht großes Interesse an der Mitteilung persönlicher Erinnerungen von Augenzeugen an Fotos über jüdische Mitschüler, Nachbarn und deren Wohnhäusern sowie an Dokumenten über das jüdische Leben. Jeder noch so kleine Hinweis ist wichtig!!

 

Ansprechpartner

Klaus Schmidt - Wirtsgasse 3, 98597 Breitungen/Werra, Tel. 036848-407870

                           E-Mail: klausschmidt.b@gmx.de

Hans Schmidt - Liebensteiner Str. 60 - Tel.: 036961-70918

 


 

 
© 2013 - Heimatgeschichte Barchfeld e.V.